Die Moxibustion beinhaltet das sanfte Erwärmen von Akupunkturpunkten durch das Abbrennen von Beifußkrautzubereitungen. Die Moxibustion wird genutzt um Wärme und Energie (Qi) in den Körper zu leiten.Sie kommt zum Beispiel bei chronisch erschöpften Patienten und von außen eingedrungener Kälte zum Einsatz.

Bekannt ist die Moxibustion auch bei der Behandlung von Schwangeren, deren Kind sich zum Ende der Schwangerschaft noch in der Steißlage befindet. Mit dieser Technik kann die Drehung des Kindes ermöglicht werden.